For using this site, please activate JavaScript.
Sat, May 23, 2020
Borussia Mönchengladbach
Forum Bor. M'gladbach
Rank no. {n}  
Bayer 04 Leverkusen
Bay. Leverkusen Forum
Rank no. {n}  
Info
Borussia Mönchengladbach   Bayer 04 Leverkusen
Marco Rose M. Rose Manager P. Bosz Peter Bosz
245.53 mil. € Total market value 399.85 mil. €
26.9 ø age 25.8
Denis Zakaria D. Zakaria Most valuable player K. Havertz Kai Havertz
Spread the word

27. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - Bayer 04 Leverkusen

May 21, 2020 - 9:56 AM hours
  survey
  % votes
Heimsieg ! 12.000 Pappkameraden jubeln!
 53.7  29
Punkteteilung, das CL Rennen bleibt spannend
 05.6  3
Sieg der Werkself
 40.7  22
Total: 54

The survey has expired.

Im Kampf um die Königsklasse steigt am 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga ein vorentscheidendes Duell: Die derzeit enorm spielstarken Teams aus Gladbach und Leverkusen treffen aufeinander. Der Sieger darf sogar noch auf mehr hoffen.

Zweites Geisterheimspiel des Jahres, bislang sind die Fohlen vor leeren Rängen noch ungeschlagen. Am kommenden Samstag um 15:30Uhr findet das vielleicht wichtigste noch ausstehende Spiel der Saison vor knapp 12.000 Pappkameraden im Borussia Park statt. Der Sieger der Partie wurde einen wichtigen Schritt in Richtung ChampionsLeague machen. Die Borussia (3) und Leverkusen (5.)trennen nach 26.Spieltagen lediglich 2 Zähler , dazwischen mit 1 Punkt weniger/mehr liegen noch die Leipziger.

Die Borussia gewann 6 der letzten 8 Duelle gegen die Werkself, dazu gab es 2 Niederlagen. Vor diesen Duellen blieben die Gladbacher in 26 Spielen in Folge gegen Leverkusen ohne Sieg.
In den letzten 3 Aufeinandertreffen ging je die Fohlenelf als Sieger vom Platz, zuletzt beim 1:2 Auswärtserfolg in der Hinrunde. Die Borussia könnte den 3 Bundesliga Sieg in Serie einholen, sollte sie dabei ohne Gegentor bleiben wäre dies die erste weiße Weste im Jahr 2020. Bayer spielt momentan mit 22 Punkten aus den ersten 9 Spielen der Rückrunde die beste Rückrunde der Vereinsgeschichte. Dabei erzielten Sie bereits 26 Treffer.

Verletzt fehlen werden auf Gladbacher Seite bislang Fabian Johnson sowie Denis Zakaria. Leverkusen wird ohne den verletzten Kevin Volland antreten.

Ich wünsche euch viel Spaß beim diskutieren, zusehen ist das Spiel übrigens sowohl bei Sky als auch im FreeTV (SkySportNews). Haltet euch an die Regeln, sowohl hier im Forum als auch im Alltag zwinker auf 3 Punkte und den nächsten Schritt zur CL !!! ( oder Meisterschaft ? )

Fehlendes darf natürlich wie immer gerne ergänzt werden.
This contribution was last edited by LBru1900 on May 21, 2020 at 9:58 AM hours
Show results 341-359 of 359.
Zitat von karlheinzz_VFL
Was mich viel mehr ärgert als die vermeintlichen Elfer Diskussionen (aus meiner Sicht ist das an Thuram keiner, der gegen uns eine 50/50 Situation), ist die Tatsache, das man die Chance von Thuram durchaus machen kann! Trotz Behinderung durch Dragovic ist das eine 1-1 Situation mit dem Torhüter. Da hat man, in unserer stärksten Phase, die Chance das Spiel auf den Kopf zu stellen und so ne Top-Mannschaft zum Nachdenken zu bringen und lässt sie fahrlässig liegen. Im Gegenzug bekommt man das Gegentor, kassiert den nächsten Nackenschlag und läuft wieder hinterher! Unsere tolle Phase war damit auch beendet.
Solche Top-Spiele werden durch die Quote der genutzten Chancen entschieden - und da hatten wir gestern im entscheidenden Moment das Nachsehen! Das Leverkusen gestern über große Teile des Spiels die Nase vorne hatte interessiert da nur wenig.
Schon in Frankfurt haben wir diese Top-Chancen fahrlässig vergeben. Nicht die ersten Spiele der Saison! Solange das eine offensichtliche Schwäche von uns ist, wird es ganz ganz schwer für mehr als Platz 5. Da haben die 4 vermeintlich großen schon einen erheblichen Vorteil ggü.uns.


Man sollte auch aufhören, uns mit der Top 4 zu vergleichen. Weder finanziell, noch von der Qualität im Kader haben wir da Nichts zu suchen. Der Grund warum wir überhaupt da oben mitlaufen, ist ein Duo und hört auf die Namen Rose und Eberl. Wir haben viele Durchschnittsspieler, die von unserem Trainer auf einem höheren Level gehoben werden, als sie eigentlich sind (Sommer, Lainer, Hoffmann, Strobl, Kramer, Embolo, Herrmann, Stindl etc.) Dazwischen viele gute Talente, die Potenzial für mehr haben (Elvedi, Zakaria, Neuhaus, Thuram) und mit Ginter, Plea und Bensebaini Spieler die wohl irgendwo dazwischen liegen.

Was unserem gesamten Team aber, trotz Rose, immer noch abgeht ist dieser extreme Siegeswille. Ich hab bei Niederlagen nie das Gefühl, unsere Jungs würden ans Äußerste gehen. Bei diesem Punkt muss ich an Spieler wie Effe, Stranzl oder auch Xhaka denken. Die können ein gesamtes Team aufraffen. So was fehlt uns, speziell in Spitzenspielen.
Kurze Frage: hat noch irgendwer die Szene für mich in der plea ein Abseitstor macht und schon vorm Abschluss zurück gepfiffen wird?bzw hat sich das nochmal jemand genauer angesehen?
Sah im ersten Moment nach klarem abseits aus und wurde bei sky auch direkt als korrekte Entscheidung betitelt.bin mir da aber nicht ganz sicher...
Zitat von matchez
Kurze Frage: hat noch irgendwer die Szene für mich in der plea ein Abseitstor macht und schon vorm Abschluss zurück gepfiffen wird?bzw hat sich das nochmal jemand genauer angesehen?
Sah im ersten Moment nach klarem abseits aus und wurde bei sky auch direkt als korrekte Entscheidung betitelt.bin mir da aber nicht ganz sicher...

War tatsächlich knapp Abseits. Als Sky die Szene zeigte haben sie das Bild nicht im Moment der Abspiels gestoppt sondern kurz vorher. Deswegen sah es so aus als sei es kein Abseits gewesen. War aber die korrekte Entscheidung.
Zitat von physsus
Definitiv kein Elfer.

Für mich unverständlich, wie man so eine Entscheidung nach dem Video treffen kann.

Glasklarer Elfmeter. Was gibt es daran zu zweifeln? Also nach 40.000 Beiträgen sollte man doch meinen die Regeln etwas zu kennen. Das soll jetzt keine Kritik sein, aber begründe doch bitte wieso kein Elfmeter!
Zitat von Zauselking2016
Zitat von physsus

Definitiv kein Elfer.

Für mich unverständlich, wie man so eine Entscheidung nach dem Video treffen kann.

Glasklarer Elfmeter. Was gibt es daran zu zweifeln? Also nach 40.000 Beiträgen sollte man doch meinen die Regeln etwas zu kennen. Das soll jetzt keine Kritik sein, aber begründe doch bitte wieso kein Elfmeter!

Für mich sollte es für solche Situationen Elfmeter geben. Er trifft den Gegner ganz klar, da spielt es für mich normal keine Rolle ob der Ball gespielt wurde oder nicht.
Das große ABER ist, dass ich dachte in den letzten 2-3 Jahren das Gegenteil gelernt zu haben. Und zwar, dass es in solchen Fällen keinen Elfmeter geben soll. Deshalb war ich gestern überrascht, dass es den Elfmeter gab. Da ist dann auch das große Problem, Zweikampfbewertung wird von Spiel zu Spiel anders ausgelegt. Das ist klar und okay. Wenn solche „Regeln“ aber mal so und mal so ausgelegt werden, habe ich ein Problem damit und es ist klar, dass man sich als Fan dann benachteiligt fühlt.
Nichtsdestotrotz hat der Schiri in meinen Augen gestern keine gravierende Fehlentscheidung getroffen. Wir haben das Spiel auch verdient verloren da Leverkusen über 90 Minuten gesehen einfach besser war. Ärgerlich war der Elfmeter gerade in unserer guten Phase trotzdem.
Wenn man dann über eine Saison gesehen mehrere „Top-Spiele“ hatte in denen kritische Situationen gegen einen entschieden werden, fühlt man sich verschaukelt. Das sollten auch andere Fans verstehen können, gerade da der Kampf um die Champions League dieses Jahr verdammt eng und punktetechnisch gut ist.

Für uns ist noch nichts verloren und ich glaube immer noch an unsere Chance auf Platz 4 da wir auch Samstag nicht schlecht waren und unsere weiteren Gegner machbarer erscheinen als unser Gegner vom Samstag.

•     •     •

Einmal Borusse, immer Borusse!
_______________________________________

Borussen-League-Sieger 2015
Ein schönen guten Tag aus Leverkusen

Zum Spiel gestern:
In der 1. Halbzeit hab ich gedacht was ist denn mit den Gladdis los? Kein Zugriff, keine Kombination, keine Zielstrebigkeit, kein Mut einfach nichts. Da hat die Borussia alles vermissen lassen. Mit ein wenig Glück nur mit 0:1 in die Pause (welche Aktion war schlimmer: letzte Woche Hofmann, oder gestern Demirbay? grins)

In der 2. Halbzeit ein ganz anderes Spiel. Dann kam der verdiente Ausgleich. Jetzt zu der wahrscheinlich strittigsten Aktion. Als erstes wird Plea gegen Dragovic bedrängt, für mich jedoch kein Elfer, da das ziehen und halten bei jeder Ecke oder jedem Standard passiert. Auf der anderen Seite gibt es einen Elfmeter für Bellarabi. Für mich ein kann Elfmeter, wenn nicht gepfiffen wird shit happens. Aber prinzipiell verstehe ich die Regel nicht. Es war ja schon ein klares Foul an Bellarabi. Im Mittelfeld gibt es da auch sofort Freistoß und meistens eine Verwarnung. Warum sollte dass dann im Sechzehner anders sein? Oder gibt es die Möglichkeit eines indirekten Freistoß o.ä? Ich bin da wirklich überfragt. Deswegen für mich keine klare Fehlentscheidung, aber durchaus ärgerlich.

Für mich hätte es auch durchaus eine gelb-rote Karte für Bensebaini geben konnen/müssen. Vor dem 1:3 spielt er das Foul gegen Bailey. Für mich eine klare gelbe Karte.

Insgesamt war es vor allem in der 2. Halbzeit ein klasse Fußballspiel daumen-hoch aber verloren habt ihr das Spiel definitiv in der 1. Halbzeit. Wünsche euch noch viel Erfolg in den restlichen Spielen und hoffentlich einen spannenden fight bis zum letzten Spieltag daumen-hoch

•     •     •

Fussball ist wie Schach, nur ohne Würfel. (Lukas Podolski)

Je länger du verlierst Auswärts, desto größer wird die wahrscheinlichkeit dass du mal wieder gewinnst. (Jörg Stiehl)

Mario ist gestern morgen aufgewacht und......hatte eine verhärtung :D (Jürgen Klopp)

Darum sind solche Spiele auch mal ganz gut auch ma, dass de wieder mit beiden Boden aud der Tatasache bist. (Frank Rost)
Zitat von bayer04toto
Jetzt zu der wahrscheinlich strittigsten Aktion. Als erstes wird Plea gegen Dragovic bedrängt, für mich jedoch kein Elfer, da das ziehen und halten bei jeder Ecke oder jedem Standard passiert.


naja, also zumindest im Doppelpass heute war der Tenor, dass man in der Szene Thuram-Dragovic durchaus Elfer hätte geben können; erst Recht wenn man eine Minute später auf der Gegenseite auf selbigen entscheidet

Zitat von bayer04toto

Insgesamt war es vor allem in der 2. Halbzeit ein klasse Fußballspiel daumen-hoch aber verloren habt ihr das Spiel definitiv in der 1. Halbzeit.


naja, die erste HZ war nicht gut, das stimmt. Aber verloren haben wir da das Spiel natürlich nicht, wenn wir in der zweiten HZ erst noch zum Ausgleich kommen Zunge raus


insgesamt deutlich zu wenig.. und gefühlt ist es egal, wer auf oder neben dem Platz steht - sobald der Mund im Vorfeld mal was voller genommen wird, folgt im anschließenden Spiel eine Enttäuschung. Und das gestern war eine herbe Enttäuschung. Vor dem Spiel wird noch über Meisterschaftsträume fabuliert und anschließend kann man sich quasi mit der EL "anfreuden"

•     •     •

------------------------ Sommer -----------------------
-- Lainer --- Ginter ----- Elvedi -- Bensebaini --
----------------------- Zakaria -------------------------
-------------- Benes ---------- Neuhaus ------------
------------------------ Embolo ------------------------
-------------Thuram ---------- Plea ------------------
Hier auch noch eine, stimmige, Aussage von Eberl zu dem 11er...
https://www.kicker.de/776109/artikel/eberl_diese_regel_ist_kompliziert_und_problematisch_

•     •     •

International und national:

1.: Salary Cap Einführen
2.: Ablösesummen begrenzen, maximal 20 Millionen Euro.
3.: Financial Fairplay komplett und auf jeder Ebene umsetzen.

Solange diese Sachen nicht umgesetzt werden, wird man keine spannende Meisterschaft (In der Spitze) erleben.
Auf Twitter werden gerade etliche Szenen zusammengetragen, wo in ähnlichen Situationen gegen uns gepfiffen wurde.

#BVBBMG 1:0 : in der 72. Minute trifft Hummels Herrmann am Knöchel, der daraufhin fällt. Der Ball wird nicht gespielt, nicht einmal der Videobeweis hatte nach einer Review der Szene damals eingegriffen.

#WOBBMG: in der 13. Minute kassieren wir das 0:1, obwohl es ganz klar passives Abseits war. Trotz einer Review des Videobeweis wurde der Treffer gegeben. Der Fehler wurde später eingeräumt.

#RBLBMG: in der 62. Minute sieht Plea die Gelb-Rote Karte, weil der Schiedsrichter die neue Linie umsetzen wollte, ohne dabei im ähnlichen Maßstab gegen die RB-Spieler vorzugehen. Danach hat es derartige Entscheidungen nicht mehr gegeben. Borussia kassiert am Ende das 2:2, bis zum Platzverweis war man klar überlegen.

#BMGTSG: in der 83. Minute wird vor dem 2:1 auf ein absichtliches Handspiel von Wendt entschieden. Der Schwede verliert nach einem Rempler das Gleichgewicht und touchiert den Ball. Das war zumindest strittig.

#BMGBVB: Hofmann läuft in der 44. Minute zum Ball und wird von Zagadou so touchiert und fällt im Strafraum. Der Videobeweis greift nicht ein. Kein Elfmeter für Gladbach.

#BMGB04: in der 56. Minute wird auf Elfmeter entschieden. Bellarabi wird nach seinem Schussversuch von Elvedi getroffen. Es war im nachhinein von einem ungeschriebenen Gesetz die Rede. Hinzukommt die Szene von Thuram, die dann überhaupt nicht kontrolliert wird.

Ich habe mir das einmal angesehen. Es gibt exakt zwei Niederlagen, bei denen nichts zu beanstanden war. Auswärts auf Schalke und bei Union Berlin. Ansonsten hat es bei allen anderen Niederlagen strittige Szenen gegeben, die gegen den Verein ausgelegt wurden.

•     •     •

Marco Rose: "Schwarz oder Weiß - dazwischen gibt es nicht mehr viel. Es gibt keine große Grauzone, in der über Inhalte diskutiert oder eine Entwicklung gewissenhaft verfolgt wird"
Zitat von Falcon77

Zitat von bayer04toto

Jetzt zu der wahrscheinlich strittigsten Aktion. Als erstes wird Plea gegen Dragovic bedrängt, für mich jedoch kein Elfer, da das ziehen und halten bei jeder Ecke oder jedem Standard passiert.


naja, also zumindest im Doppelpass heute war der Tenor, dass man in der Szene Thuram-Dragovic durchaus Elfer hätte geben können; erst Recht wenn man eine Minute später auf der Gegenseite auf selbigen entscheidet

Zitat von bayer04toto

Insgesamt war es vor allem in der 2. Halbzeit ein klasse Fußballspiel daumen-hoch aber verloren habt ihr das Spiel definitiv in der 1. Halbzeit.


naja, die erste HZ war nicht gut, das stimmt. Aber verloren haben wir da das Spiel natürlich nicht, wenn wir in der zweiten HZ erst noch zum Ausgleich kommen Zunge raus


insgesamt deutlich zu wenig.. und gefühlt ist es egal, wer auf oder neben dem Platz steht - sobald der Mund im Vorfeld mal was voller genommen wird, folgt im anschließenden Spiel eine Enttäuschung. Und das gestern war eine herbe Enttäuschung. Vor dem Spiel wird noch über Meisterschaftsträume fabuliert und anschließend kann man sich quasi mit der EL "anfreuden"



...weshalb mir diese 1. HZ auch nach einer Nacht drüber schlafen ein Rätsel bleibt .....(zumindest in Sachen Einstellung, Spannung, Aggressivität......, dass es spielerisch, taktisch nicht immer rund läuft ist ja noch nachvollziehbar(
....Die "Bild-Schlagzeile" würde lauten (bin kein "Springer"-Leser Lächelnd) : "Gladbachs verpasste 30-Mio Halbzeit"

Eine Punkteteilung hätte ich vor dem Spiel ob des starken Gegners unterschrieben....aber "verlieren verboten"

....und die Spiele ohne Zuschauer zeigen m.E. deutlich auf. , dass sich tendenziell die qualitativ, spielerisch bessere Mannschaft meist durchsetzt (Fußball Pur halt ) , weshalb ich mir aktuell schwer vorstellen kann, wo die Big 4 noch nachhaltig in einigen Spielen federm lassen bei einer 1fach Belastung , ...denn wir werden mit Sicherheit auch nicht ausschließlich 3er einfahren !......(den Zak-Ausfall will ich jetzt nicht nochmal aufwärrmen...aber war klar, dass der teuer wird l)

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...und EL gegen Limassol hat ja auch was smile Stirnrunzelnd

•     •     •

Döö Döö Döö DöDö Döö Döö Döö .....DöDö Döö Döö DöDö Döö Döö Döö

This contribution was last edited by BMGforecast on May 24, 2020 at 2:56 PM hours
Auch wenn ich die wohl Szene des Spiels zumindest zweifelhaft finde, wenn man direkt vorher weiterspielen lässt, ärgere ich mich über unser Auftreten weite Teile des Spiels. Ich hatte nicht den Eindruck, dass wir wirklich verstanden haben, um was es gerade geht. LEV war absolut dominierend und wir durften nur dank der desaströsen Chancenverwertung überhaupt an einen Punkt denken. Der Matchplan ging von Beginn an nicht auf und wir haben uns vor Diaby und Bellarabi "in die Hose gemacht". Gerade Bensebaini kam überhaupt nicht zur Geltung und Lainer betrieb selten und dann brotlose Kunst. Auch die Zentrale bekamen wir nicht in den Griff - Strobl und vor allem Neuhaus nahezu nur zweite Sieger. Hofmann überhaupt nicht im Spiel. Wenn dann die eigentlichen Stützen in der IV, Elvedi und Ginter, auch noch neben sich stehen, wird es nunmal ganz enge.
Auch verstehe ich die Wechsel von Rose nicht, Systemwechsel zur HZ überfällig aber weiter auf rechts Brachland und dann Wendt für Thuram?

Leider eine Riesenchance liegen gelassen und nun auch noch den direkten Vergleich verloren. Ganz bittere Geschichte und mancher Spieler wird sich wohl fragen, warum wir die Wechsel nicht ziehen. Einen Herrmann hätte ich gerne zur HZ auf rechts gesehen, auch einen Benes (den ich ordentlich fand) eher gebracht. Dienstag wird die Ein- und Aufstellung eine andere sein müssen.
Zitat von denis_zaki
Auf Twitter werden gerade etliche Szenen zusammengetragen, wo in ähnlichen Situationen gegen uns gepfiffen wurde.

#BVBBMG 1:0 : in der 72. Minute trifft Hummels Herrmann am Knöchel, der daraufhin fällt. Der Ball wird nicht gespielt, nicht einmal der Videobeweis hatte nach einer Review der Szene damals eingegriffen.

#WOBBMG: in der 13. Minute kassieren wir das 0:1, obwohl es ganz klar passives Abseits war. Trotz einer Review des Videobeweis wurde der Treffer gegeben. Der Fehler wurde später eingeräumt.

#RBLBMG: in der 62. Minute sieht Plea die Gelb-Rote Karte, weil der Schiedsrichter die neue Linie umsetzen wollte, ohne dabei im ähnlichen Maßstab gegen die RB-Spieler vorzugehen. Danach hat es derartige Entscheidungen nicht mehr gegeben. Borussia kassiert am Ende das 2:2, bis zum Platzverweis war man klar überlegen.

#BMGTSG: in der 83. Minute wird vor dem 2:1 auf ein absichtliches Handspiel von Wendt entschieden. Der Schwede verliert nach einem Rempler das Gleichgewicht und touchiert den Ball. Das war zumindest strittig.

#BMGBVB: Hofmann läuft in der 44. Minute zum Ball und wird von Zagadou so touchiert und fällt im Strafraum. Der Videobeweis greift nicht ein. Kein Elfmeter für Gladbach.

#BMGB04: in der 56. Minute wird auf Elfmeter entschieden. Bellarabi wird nach seinem Schussversuch von Elvedi getroffen. Es war im nachhinein von einem ungeschriebenen Gesetz die Rede. Hinzukommt die Szene von Thuram, die dann überhaupt nicht kontrolliert wird.

Ich habe mir das einmal angesehen. Es gibt exakt zwei Niederlagen, bei denen nichts zu beanstanden war. Auswärts auf Schalke und bei Union Berlin. Ansonsten hat es bei allen anderen Niederlagen strittige Szenen gegeben, die gegen den Verein ausgelegt wurden.


Die erste genannte Szene gegen den BVB hätte ich jetzt ausgeklammert - das war mMn ein klares Foul von Herrmann. Ansonsten kann man dir schon Recht geben.

Im Gegensatz zum gestrigen Spiel waren die genannten Szenen auch alle relativ eindeutig falsch entschieden. Die gestrigen Entscheidung waren für Gladbach unglücklich, aber insgesamt schon nachvollziehbar. Bei solchen 50/50 Sachen kann der Schiedsrichter am Ende gar nicht anders als zum Nachteil einer Mannschaft zu entscheiden.

Am Ende entscheiden Nuancen über die CL Teilnahme und da kann man dann schon sagen, dass sich die Schiedsrichterentscheidungen insgesamt deutlich zu Ungunsten von Gladbach auswirken und in der Summe durchaus die CL Qualifikation kosten könnten.
So eine Nacht drüber geschlafen und die Gedanken und Gefühl ein wenig sortiert. Glückwunsch zum verdienten Sieg an Leverkusen, in der ersten Halbzeit haben sie uns komplett beherrscht und hätten mit 2 Toren in die Halbzeit gehen müssen. Ich habe in der ersten Halbzeit eine schlecht auf-, aber auch eingestellte Mannschaft gesehen. Wir sind bei Ballbesitz nicht ins Tempo gekommen und waren gut zugestellt, nur selten gelangen Befreiungen und gegen den Ball sind wir kaum an den Mann geschweige denn in die Zweikämpfe gekommen. Ob diese kollektive Anti-präsenz Ursache oder Folge der individuellen Leistungen war, vermag ich nicht zu beurteilen.

Was war da taktisch los? Man kann nur hoffen, dass Rose Leverkusen in einem System mit Viererkette erwartet hat, vermutlich Bender auf der Sechs. So war die Raumaufteilung unterirdisch. Auf Außen standen sowohl Bensebaini und Thuram als auch Hofmann und Lainer sehr häufig 2 gegen 3. Die Leverkusener sind clever mit den Innenverteidigern raus gerückt, wenn der Außenstürmer drauf ging war der Schienenspieler frei, sodass entweder ein Sechser helfen musste oder der Außenverteidiger vor rücken musste. Dann stand man hinten durch die Verschiebung 3 gegen 3 mit einem geöffneten Raum hinter dem Außenverteidiger und das gegen die schnellen Spieler der Leverkusener. Da kann man nur sagen, wenn das der Matchplan von Bosz war Hut ab! Die Reaktion und logische Umstellung auf eine Dreier- bzw. Fünferkette kam zu spät, sodass man Rose hier auch nicht aus der Kritik nehmen kann. Leverkusen zu wenig weh getan, wie Rose so schön auf der PK nach dem Spiel gesagt hat. Auch hier waren für mich Geschwindigkeit und Präsenz im Mittelfeld und Druck auf den Außen zwei wichtige Faktoren.

Die individuelle Qualität entscheidend? Man muss schon den Hut vor der Qualität im Leverkusener Kader ziehen, trotz des Ausfalls von Bender, Tah und Volland stand da eine sehr starke Elf auf dem Rasen mit ausreichend Alternativen auf der Bank. Da sieht man schon einen deutlichen Unterschied zu unserem Kader und auch unserer Bank. Für eben diese wurden wir vor Kurzem noch gelobt, aber es ist und bleibt immer eine Frage der Perspektive. Gestern hat sich sehr klar dargestellt, dass Rose weder Raffael noch Traoré einen entscheidenden Impuls zutraut. Ich hoffe das wird in der Kaderplanung für die kommende Saison berücksichtigt. Deutlich war der qualitative Unterscheid bei der Schnelligkeit, Handlungsschnelligkeit, Ballan- und Mitnahmen – für den Moment der ersten Hälfte war das sehr deutlich, später konnte Gladbach dort die Lücke etwas schließen. Wenn man das jetzt liest, könnte man denken wir hätten eine Gurkentruppe und würden gegen den Abstieg spielen, das ist definitiv nicht der Fall, jedoch ist der qualitative Unterschied zu den Top-4 schon sehr deutlich ersichtlich. Hierbei muss aber auch berücksichtigt werden, dass Leverkusen vermutlichen 30% - 40% höhere Kaderkosten hat, von Leipzig, Dortmund und Bayern mal ganz zu schweigen.

Wie wichtig Zakaria für unsere Mannschaft ist, hat sich gestern in so vielen Situationen gezeigt, diese fehlende Qualität können wir auch im Kollektiv auf diesem Anforderungsniveau nicht kompensieren.

Zur Leistung der Defensive, so richtig stabil wirkte keiner der Viererkette und auch wenn Elvedi den Elfmeter verursacht und das vorentscheidende Kopfballduell gegen Bender verliert, war es kollektiv kein gutes Spiel und lag nicht nur an ihm. Beim ersten Gegentor steht Elvedi nicht optimal und macht damit Ginters Absicht auf Abseits zu spielen kaputt. Wenn Elvedi in die Grätsche geht verhindert er den Pass auf Havertz. In Frankfurt hat er die Grätsche noch gemacht und dort war dies leider die falsche Entscheidung. Offensiv blieben wir auch Einiges schuldig, aber eine so starke Mannschaft wie Leverkusen „dominierst“ du eben nicht, da liegt es oft an Nuancen und es muss viel zusammen kommen um zu gewinnen, das war gestern nicht der Fall. Mal schauen wer die kommende Woche so durch Dorf getrieben wird. Hofmann? Strobl? Lainer? Elvedi? Stindl?

Der Aussage von Lainer, dass die Leverkusener ihre Chancen brutal effizient genutzt hätten, kann ich so nicht zustimmen, sonst hätte Demirbay wohl auch zwei Tore beigesteuert zum Sieg der Leverkusener. Im Gegensatz kann man mal wieder sagen, dass wir mit zwei Kopfbällen und einem Abschluss von Plea selbst noch die Chancen hatten das Spiel enger und spannender zu gestalten. Es hat an diesem Tag nicht sollen sein.

Die Elfmeter-Szene ist regelkonform und wurde gestern auch mehr als ausreichend in den verschiedenen Portalen und Medien diskutiert, ebenso wurde das Märchen der „Lex Krug“ aufgeklärt. Interessant hierzu fand ich aber die Ansicht von Colinas Erben, dass dieser Elfmeter regelkonform sei.

Zitat von ColinasErben
Da steht im Grunde schon alles drin. Regeltechnisch ist das natürlich ein Foul, aber nach einem ungeschriebenen Gesetz wird ein Foul nach einem Torschuss, bei dem der Ball am Tor vorbei geht, eher selten geahndet. Sprich: Völlig korrekte, aber eher unübliche Entscheidung.

Quelle Twitter

In dem Sinne kann man den gestrigen Unmut und auch die Enttäuschung vieler Gladbacher, grade vor dem Hintergrund der sportlichen Relevanz des Duells hoffentlich auch als Außenstehender nachvollziehen. Wenn man sich die bisherigen Spiele gegen die Topmannschaften anschauen und dabei Wolfsburg als Sechsten der Tabelle mit hinzunimmt, kann man folgendes Bild wahrnehmen:
  • Hinspiel gegen Dortmund Hummels Tritt gegen Herrmann
  • Das Führungstor der Wolfsburger hätte aufgrund von passivem Abseits nicht gegeben werden dürfen
  • Rückspiel Dortmunds Zagadou gegen Hofmann
  • Die einmalige drakonische Regelauslegen gegen Plea in Leipzig
  • Jetzt der Elfmeter gegen Leverkusen mitten rein in eine Phase des Auferstehung

Wenn du in den wichtigen Duellen gegen die Topteams in engen Situationen kein Glück hast und die gegen dich gepfiffen werden, wird es sehr schwer sich langfristig oben fest zu setzen bzw. zu behaupten. Schade schade.

Das Ziehen und Klammern von Dragovic an Thuram ist für einen Elfmeter zu wenig. Im Mittelfeld pfeift man es bei sehr kleinlicher Linie ab. Entweder muss Thuram hier besser abschließen oder das Geschenk von Dragovic cleverer annehmen. Wenn er einen kleinen Schritt weiter von steht mit seinem rechten Fuß, kann er das linke Bein zur Schussbewegung heben und sich nach hinten zu Dragovic sinken lassen. Dann gibt es auch in dieser Situation Elfmeter und wir reden nicht darüber wir dämlich sich Elvedi im Zweikampf anstellt, sondern über Dragovic. Ich bin mir sehr sicher, dass Kruse damals oder heute Stindl bzw. Embolo dieses Geschenk angenommen hätten.

Es sind noch 8 Spiele zu bestreiten, aus welchen wir in der Hinrunde nicht ultimativ viele Punkte geholt haben, es wird ein harter Kampf, wobei Bayern, Dortmund und auch Leverkusen, falls sie nicht mehr einbrechen, durch marschieren werden. Aufgrund der aktuell nicht optimalen Form von Leipzig sehe ich da eher einen Zweikampf zwischen Fohlen und Bullen.

Ich hoffe Embolo und Strobl haben sich nicht schwerer verletzt und stehen bald wieder zur Verfügung und das die Mannschaft gegen Bremen mit freiem Kopf und lockeren Beinen einen wichtigen Sieg holt!

•     •     •

Hier könnte ihre Werbung stehen ...
Zitat von bayer04toto
Ein schönen guten Tag aus Leverkusen



In der 2. Halbzeit ein ganz anderes Spiel. Dann kam der verdiente Ausgleich. Jetzt zu der wahrscheinlich strittigsten Aktion. Als erstes wird Plea gegen Dragovic bedrängt, für mich jedoch kein Elfer, da das ziehen und halten bei jeder Ecke oder jedem Standard passiert. Auf der anderen Seite gibt es einen Elfmeter für Bellarabi. Für mich ein kann Elfmeter, wenn nicht gepfiffen wird shit happens. Aber prinzipiell verstehe ich die Regel nicht. Es war ja schon ein klares Foul an Bellarabi. Im Mittelfeld gibt es da auch sofort Freistoß und meistens eine Verwarnung. Warum sollte dass dann im Sechzehner anders sein? Oder gibt es die Möglichkeit eines indirekten Freistoß o.ä? Ich bin da wirklich überfragt. Deswegen für mich keine klare Fehlentscheidung, aber durchaus ärgerlich.



regeltechnisch war das ein 11er, das bezweifeln hier die wenigstens. Elveid grätscht da komplett dumm und ohne rein und obwohl der schuss schon durch war, fällt Bellarabi und es gibt 11er. Solche Aktionen werden im 16er fast nie gepfiffen und da liegt wiedermal das Problem. Als Hoffmann 2018 gegen Köln noch härter so umgesenst wurde, haben sich alles auf eben dieses ungeschrieben Gesetz bezogen, dass bei abgeschlossenen Aktionen im 16er sowas nicht gegeben wird. BMG ist hier wieder mal Opfer der inkonsequenten Regelauslegung des DFBs, nicht zum ersten mal in dieser Saison. Ich bin mir außerdem ziemlich sicher, dass Borussia mindestens einen Punkt holt wenn dieser Elfer nicht gepfiffen wird.
Collinas Erben haben diese Entscheidung als richtig aber moralisch fragwürdig abgestempelt.

Der weitaus größere Streitpunkt ist der nicht gegebene 11er gegen Thuram in der Szene davor. Auch wenn Thuram zum Abschluss kommt, hat Dragovic Thuram quasi umarmt, weggezogen und dadurch einen guten Abschluss und ein fast 100%iges Tor verhindert. Das ist fast klarer als das Foul an Bellarabi.

Es ist schon ein komischer Zufall, dass BMG in fast allen Niederlagen, vor allem gegen Tabellennachbarn, gerne von den Refs verarscht wird. Die Saison ist nicht vorbei aber das kann das entscheidene Spiel um die CL sein. Wenn RB heute nicht verliert, hat BMG es nicht mehr in der eigenen Hand.

Zum Spiel:
Erste Halbzeit war wie häufig nicht gut. Zu viele Fehler, vor allem von Elvedi und Bensebaini. Es hat nichts gepasst und dann fängt man sich etwas unglücklich das Tor ein. Zweite Hälfte war 100x besser und wurde dann letzten Endes durch den 11er versaut. Danach war die Luft raus und viel ging nicht mehr.
Auffällig war, das Leverkusen deutlich effizienter war und Borussia da dieses Mal nicht mit punkten konnte.
Leverkusen Abwehr war ,wie ich schon gegen Bremen gesehen habe, sehr anfällig in der IV und das konnten wir einfach nicht ausnutzen.
ich fande aber auch Roses Wechsel sehr fragwürdig.
Elvedi und Bense waren für mich Totalausfälle. Elvedi hat mehrmals das Abseits aufgehoben und wir durften uns bei Yann bedanken, dass Leverkusen uns nicht wieder mit 5 Dingern in die Kabine schickt.
Sehr gut waren Yann, Plea, Thuram, Neuhaus und Benes. Benes hat mit seinen guten Pässen nochmal die Offensive belebt und gezeigt wieso er mehr spielen sollte. Bei solchen Spielen merkt man die fehlende Präsenz eines Zakarias besonders deutlich. Dieser ist nach wie vor nicht zu ersetzen

Im Endeffekt war es eine bittere aber verdiente Niederlage. Leverkusen hatte das Glück und war insgesamt besser.
Zitat von C97E1904
Zitat von denis_zaki

Auf Twitter werden gerade etliche Szenen zusammengetragen, wo in ähnlichen Situationen gegen uns gepfiffen wurde.

#BVBBMG 1:0 : in der 72. Minute trifft Hummels Herrmann am Knöchel, der daraufhin fällt. Der Ball wird nicht gespielt, nicht einmal der Videobeweis hatte nach einer Review der Szene damals eingegriffen.

#WOBBMG: in der 13. Minute kassieren wir das 0:1, obwohl es ganz klar passives Abseits war. Trotz einer Review des Videobeweis wurde der Treffer gegeben. Der Fehler wurde später eingeräumt.

#RBLBMG: in der 62. Minute sieht Plea die Gelb-Rote Karte, weil der Schiedsrichter die neue Linie umsetzen wollte, ohne dabei im ähnlichen Maßstab gegen die RB-Spieler vorzugehen. Danach hat es derartige Entscheidungen nicht mehr gegeben. Borussia kassiert am Ende das 2:2, bis zum Platzverweis war man klar überlegen.

#BMGTSG: in der 83. Minute wird vor dem 2:1 auf ein absichtliches Handspiel von Wendt entschieden. Der Schwede verliert nach einem Rempler das Gleichgewicht und touchiert den Ball. Das war zumindest strittig.

#BMGBVB: Hofmann läuft in der 44. Minute zum Ball und wird von Zagadou so touchiert und fällt im Strafraum. Der Videobeweis greift nicht ein. Kein Elfmeter für Gladbach.

#BMGB04: in der 56. Minute wird auf Elfmeter entschieden. Bellarabi wird nach seinem Schussversuch von Elvedi getroffen. Es war im nachhinein von einem ungeschriebenen Gesetz die Rede. Hinzukommt die Szene von Thuram, die dann überhaupt nicht kontrolliert wird.

Ich habe mir das einmal angesehen. Es gibt exakt zwei Niederlagen, bei denen nichts zu beanstanden war. Auswärts auf Schalke und bei Union Berlin. Ansonsten hat es bei allen anderen Niederlagen strittige Szenen gegeben, die gegen den Verein ausgelegt wurden.


Die erste genannte Szene gegen den BVB hätte ich jetzt ausgeklammert - das war mMn ein klares Foul von Herrmann. Ansonsten kann man dir schon Recht geben.

Im Gegensatz zum gestrigen Spiel waren die genannten Szenen auch alle relativ eindeutig falsch entschieden. Die gestrigen Entscheidung waren für Gladbach unglücklich, aber insgesamt schon nachvollziehbar. Bei solchen 50/50 Sachen kann der Schiedsrichter am Ende gar nicht anders als zum Nachteil einer Mannschaft zu entscheiden.

Am Ende entscheiden Nuancen über die CL Teilnahme und da kann man dann schon sagen, dass sich die Schiedsrichterentscheidungen insgesamt deutlich zu Ungunsten von Gladbach auswirken und in der Summe durchaus die CL Qualifikation kosten könnten.


Mir wurde versichert, dass es ein ungeschriebenes Gesetz unter Schiedsrichtern sei, dass so etwas nicht gepfiffen wird, wenn der Ball nicht mehr im Spiel ist. Es ist korrekt, aber wird eigentlich nicht gepfiffen. Daher fordere ich da eine klare Reglung, wo es doch relativ einfach umzusetzen ist.

•     •     •

Marco Rose: "Schwarz oder Weiß - dazwischen gibt es nicht mehr viel. Es gibt keine große Grauzone, in der über Inhalte diskutiert oder eine Entwicklung gewissenhaft verfolgt wird"
Moderator note
Natürlich darf man Schiedsrichterentscheidung kontrovers diskutieren, Betrugsvorwürfe werden aber konsequent geahndet. Also unterlasst dies bitte!
Zitat von C97E1904
Zitat von denis_zaki

Auf Twitter werden gerade etliche Szenen zusammengetragen, wo in ähnlichen Situationen gegen uns gepfiffen wurde.

#BVBBMG 1:0 : in der 72. Minute trifft Hummels Herrmann am Knöchel, der daraufhin fällt. Der Ball wird nicht gespielt, nicht einmal der Videobeweis hatte nach einer Review der Szene damals eingegriffen.

#WOBBMG: in der 13. Minute kassieren wir das 0:1, obwohl es ganz klar passives Abseits war. Trotz einer Review des Videobeweis wurde der Treffer gegeben. Der Fehler wurde später eingeräumt.

#RBLBMG: in der 62. Minute sieht Plea die Gelb-Rote Karte, weil der Schiedsrichter die neue Linie umsetzen wollte, ohne dabei im ähnlichen Maßstab gegen die RB-Spieler vorzugehen. Danach hat es derartige Entscheidungen nicht mehr gegeben. Borussia kassiert am Ende das 2:2, bis zum Platzverweis war man klar überlegen.

#BMGTSG: in der 83. Minute wird vor dem 2:1 auf ein absichtliches Handspiel von Wendt entschieden. Der Schwede verliert nach einem Rempler das Gleichgewicht und touchiert den Ball. Das war zumindest strittig.

#BMGBVB: Hofmann läuft in der 44. Minute zum Ball und wird von Zagadou so touchiert und fällt im Strafraum. Der Videobeweis greift nicht ein. Kein Elfmeter für Gladbach.

#BMGB04: in der 56. Minute wird auf Elfmeter entschieden. Bellarabi wird nach seinem Schussversuch von Elvedi getroffen. Es war im nachhinein von einem ungeschriebenen Gesetz die Rede. Hinzukommt die Szene von Thuram, die dann überhaupt nicht kontrolliert wird.

Ich habe mir das einmal angesehen. Es gibt exakt zwei Niederlagen, bei denen nichts zu beanstanden war. Auswärts auf Schalke und bei Union Berlin. Ansonsten hat es bei allen anderen Niederlagen strittige Szenen gegeben, die gegen den Verein ausgelegt wurden.


Die erste genannte Szene gegen den BVB hätte ich jetzt ausgeklammert - das war mMn ein klares Foul von Herrmann. Ansonsten kann man dir schon Recht geben.

Im Gegensatz zum gestrigen Spiel waren die genannten Szenen auch alle relativ eindeutig falsch entschieden. Die gestrigen Entscheidung waren für Gladbach unglücklich, aber insgesamt schon nachvollziehbar. Bei solchen 50/50 Sachen kann der Schiedsrichter am Ende gar nicht anders als zum Nachteil einer Mannschaft zu entscheiden.

Am Ende entscheiden Nuancen über die CL Teilnahme und da kann man dann schon sagen, dass sich die Schiedsrichterentscheidungen insgesamt deutlich zu Ungunsten von Gladbach auswirken und in der Summe durchaus die CL Qualifikation kosten könnten.


Stimmt schon, anderseits wird es auch Szenen in dieser Saison gegeben haben, wo wir bevorteilt wurden. Es ist allerdings sehr unglücklich, wenn es gerade in den direkten Duellen gegen die CL Konkurrenten gehäuft passiert

•     •     •

International und national:

1.: Salary Cap Einführen
2.: Ablösesummen begrenzen, maximal 20 Millionen Euro.
3.: Financial Fairplay komplett und auf jeder Ebene umsetzen.

Solange diese Sachen nicht umgesetzt werden, wird man keine spannende Meisterschaft (In der Spitze) erleben.
Zitat von hockeyer
Zitat von C97E1904

Zitat von denis_zaki

Auf Twitter werden gerade etliche Szenen zusammengetragen, wo in ähnlichen Situationen gegen uns gepfiffen wurde.

#BVBBMG 1:0 : in der 72. Minute trifft Hummels Herrmann am Knöchel, der daraufhin fällt. Der Ball wird nicht gespielt, nicht einmal der Videobeweis hatte nach einer Review der Szene damals eingegriffen.

#WOBBMG: in der 13. Minute kassieren wir das 0:1, obwohl es ganz klar passives Abseits war. Trotz einer Review des Videobeweis wurde der Treffer gegeben. Der Fehler wurde später eingeräumt.

#RBLBMG: in der 62. Minute sieht Plea die Gelb-Rote Karte, weil der Schiedsrichter die neue Linie umsetzen wollte, ohne dabei im ähnlichen Maßstab gegen die RB-Spieler vorzugehen. Danach hat es derartige Entscheidungen nicht mehr gegeben. Borussia kassiert am Ende das 2:2, bis zum Platzverweis war man klar überlegen.

#BMGTSG: in der 83. Minute wird vor dem 2:1 auf ein absichtliches Handspiel von Wendt entschieden. Der Schwede verliert nach einem Rempler das Gleichgewicht und touchiert den Ball. Das war zumindest strittig.

#BMGBVB: Hofmann läuft in der 44. Minute zum Ball und wird von Zagadou so touchiert und fällt im Strafraum. Der Videobeweis greift nicht ein. Kein Elfmeter für Gladbach.

#BMGB04: in der 56. Minute wird auf Elfmeter entschieden. Bellarabi wird nach seinem Schussversuch von Elvedi getroffen. Es war im nachhinein von einem ungeschriebenen Gesetz die Rede. Hinzukommt die Szene von Thuram, die dann überhaupt nicht kontrolliert wird.

Ich habe mir das einmal angesehen. Es gibt exakt zwei Niederlagen, bei denen nichts zu beanstanden war. Auswärts auf Schalke und bei Union Berlin. Ansonsten hat es bei allen anderen Niederlagen strittige Szenen gegeben, die gegen den Verein ausgelegt wurden.


Die erste genannte Szene gegen den BVB hätte ich jetzt ausgeklammert - das war mMn ein klares Foul von Herrmann. Ansonsten kann man dir schon Recht geben.

Im Gegensatz zum gestrigen Spiel waren die genannten Szenen auch alle relativ eindeutig falsch entschieden. Die gestrigen Entscheidung waren für Gladbach unglücklich, aber insgesamt schon nachvollziehbar. Bei solchen 50/50 Sachen kann der Schiedsrichter am Ende gar nicht anders als zum Nachteil einer Mannschaft zu entscheiden.

Am Ende entscheiden Nuancen über die CL Teilnahme und da kann man dann schon sagen, dass sich die Schiedsrichterentscheidungen insgesamt deutlich zu Ungunsten von Gladbach auswirken und in der Summe durchaus die CL Qualifikation kosten könnten.


Stimmt schon, anderseits wird es auch Szenen in dieser Saison gegeben haben, wo wir bevorteilt wurden. Es ist allerdings sehr unglücklich, wenn es gerade in den direkten Duellen gegen die CL Konkurrenten gehäuft passiert


Ich habe das auch gecheckt.

Wir hatten schon mal Glück, aber das war kaum spielentscheidend. Damit meine ich explizit Entscheidungen von Schiedsrichter. Das gegen die Bayern beispielsweise war ein klarer Elfmeter.

•     •     •

Marco Rose: "Schwarz oder Weiß - dazwischen gibt es nicht mehr viel. Es gibt keine große Grauzone, in der über Inhalte diskutiert oder eine Entwicklung gewissenhaft verfolgt wird"
Bor. M'gladbach Player Ratings - Bor. M'gladbach
3.0Y. Sommer
5.0N. Elvedi
3.5M. Ginter
5.0R. Bensebaini
4.0S. Lainer
4.0T. Strobl
4.5F. Neuhaus
4.0L. Stindl
2.5M. Thuram
4.5J. Hofmann
3.5A. Plea

Man hat schon gemerkt wer in die CL möchte.
Mehr ist dazu nicht mehr zu sagen.
21 Punkte sind noch zu vergeben.
Ca. 8 Punkte werden uns für die EL reichen.
Da bin ich mal gespannt was wir von unserer Mannschaft und vom Trainer sehen.
  Post options
Do you really want to delete the complete thread?

  Moderator options
Do you really want to delete this post?
  Alert this entry
  Alert this entry
  Bookmark
  Subscribed threads
  Entry worth reading
  Entry worth reading
  Entry worth reading
  Post options
Use the thread search if you want to move this thread to a different thread. Click on create thread if you want to turn this post into a stand-alone thread.